Endlich Aktien & Börse verstehen

Aktien für Einsteiger: Wie du dir Schritt für Schritt mit Aktien an der Börse ein Vermögen aufbaust

Endlich Aktien & Börse verstehen von Timo Klein

AUTOR

Timo Klein

KATEGORIE

Finanzen
Investieren
Aktien
Börse

ZUM BUCH*

ERSCHIENEN

1. Auflage 2021
FinanzBuch Verlag*

Endlich Aktien & Börse verstehen

Aktien für Einsteiger: Wie du dir Schritt für Schritt mit Aktien an der Börse ein Vermögen aufbaust

Endlich Aktien & Börse verstehen von Timo Klein

AUTOR

Timo Klein

KATEGORIE

Finanzen
Investieren
Aktien
Börse

ERSCHIENEN

1. Auflage 2021
FinanzBuch Verlag*

ZUM BUCH*

Werbung

Werbung

Einleitung

In Endlich Aktien & Börse verstehen erläutert Timo Klein Börsen- und Aktienneulingen, wie sie den Einstieg an der Börse schaffen. Er erklärt, wie die Börse funktioniert, warum es Sinn hat Geld in Aktien zu investieren und warum dies eigentlich so gut wie alternativlos ist, um Vermögen aufzubauen. Dabei spannt das Buch den Bogen von Aktien- und Börsengrundlagen bis hin zur Analyse und Auswahl der richtigen Aktien mit anschließender Depoteröffnung und dem ersten Aktienkauf.

Autor

Timo Klein, Jahrgang 1997, studierte Business Administration. Er interessierte sich schon früh für die Themen Börse und Finanzen und sein Ziel ist es, vor allem jungen Menschen diese Themen näherzubringen.

Inhalt

Grundlagen

Das Buch Endlich Aktien & Börse verstehen von Timo Klein setzt am Beginn einer Investorenkarriere an und versucht die Leser auch genau dort abzuholen. Zunächst werden die Basics geklärt, indem die Renditen von Spareinlagen und Wertpapieren einander gegenübergestellt werden und die Macht des Zinseszinses dadurch verdeutlicht wird. Dabei werden auch der Unterschied zwischen nominaler und realer Rendite erläutert, die Inflation erklärt, verschiedene Börsenplätze und Indizes vorgestellt und bestimmte Börsenmythen näher besprochen, die vermutlich viele potentielle Anleger davon abhalten, jemals in Aktien zu investieren. Diese Grundlagen sollten Neueinsteigern bewusst sein, damit sie auch wissen, warum sie sich der Volatilität der Aktienmärkte aussetzen und warum sie damit sogar möglichst früh beginnen sollten.

Investitionsmöglichkeiten

Danach folgt ein Abriss über die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten. Dabei geht es um Anleihen, Aktien, Investmentfonds, ETFs, Rohstoffe und die jeweiligen Vor- und Nachteile, die mit diesen Assets einhergehen. Um die eigenen Bedürfnisse im Zusammenhang mit der Wahl der richtigen Assets für das eigene Portfolio richtig einordnen zu können, wird auch „das magische Dreieck der Geldanlage“ erläutert, in welchem die drei Faktoren Rentabilität, Sicherheit und Liquidität einander gegenübergestellt und jede Anlageklasse darin eingeordnet werden kann. Die eierlegende Wollmilchsau gibt es schließlich nirgendwo, auch nicht in der Welt der Finanzen und Investments. Hier gilt es also, Investmententscheidungen anhand der persönlichen Bedürfnisse gut abzuwägen.

Aktien

Das Hauptthema des Buches sind jedoch Aktien. Auch hier werden einige Basics erläutert, etwa was eine Aktiengesellschaft (AG) eigentlich ist und wann ein Börsengang bzw. IPO für das Unternehmen sinnvoll ist. Weiters geht der Autor darauf ein, welche Aktienarten es überhaupt gibt, wie sich diese unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen.

Interessant sind die Erläuterungen, wie eigentlich ein Aktienkurs zustande kommt. Hier wird sehr einfach und anschaulich erläutert, wie Angebot und Nachfrage zusammenspielen und die Börse hier die Aufgabe übernimmt, einen bestmöglichen Ausgleich zu schaffen. Zudem gibt es eine Reihe von Faktoren, die einen erheblichen Einfluss auf die Preisbildung bzw. den Aktienkurs haben, die ebenfalls erläutert und beispielhaft dargestellt werden. Dabei geht es etwa um Einflussfaktoren wie die allgemeine Wirtschaftslage, Gewinnwarnungen, Übernahmespekulationen, aktuelle Branchentrends oder auch Zinsänderungen. Diese Faktoren werden zum Teil auch anhand von Charts illustriert, wodurch der Einfluss dieser Größen auch sehr gut visuell dargestellt wird.



Damit das Verhalten von Investoren auf Aktienmärkten besser verstanden werden kann, werden die drei jüngsten Börsencrashs näher beleuchtet und zwar die Dotcom Blase, die Finanzkrise von 2008 und 2009 und die Coronakrise 2020. Anhand dieser Beispiele werden auch Chancen aufgezeigt, wie man als Anleger von solchen starken Kursrücksetzern oder Börsencrashs profitieren kann.

Die Aktienanalyse

Nun geht es an die Praxis der Aktienanalyse. Dabei werden sowohl die Fundamentalanalyse als auch die Technische Analyse näher besprochen. Der Autor selbst hält nämlich eine Kombination aus diesen beiden Analysetechniken für sinnvoll und durchaus für Anfänger geeignet.

Bei seiner Strategie steht zunächst die Fundamentalanalyse im Vordergrund. Hier werden wichtige Kennzahlen wie Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV), Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) sowie die Umsatzrentabilität, die Dividendenrendite und die Eigenkapitalquote näher besprochen und es wird erläutert, wie diese in der Analyse berücksichtigt werden können.

Darüber hinaus gibt es eine konkrete Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie der Autor gemäß seiner Strategie bei der Aktienanalyse vorgeht. Dabei stellt er den Lesern seines Buchs kostenlos ein Excel-Tool zur Verfügung, das auf seiner Website timoklein.net zum Download bereit steht. Das Tool ist bereits vollständig formatiert und mit Formeln versehen, sodass die Tabelle gemäß der eigenen Analyse nur noch mit den entsprechenden Daten befüllt werden muss. In die Tabelle zur Unternehmensbewertung gibt es neben den fundamentalen Daten auch noch Platz für die Notizen zur qualitativen Analyse.

Das Excel-Tool beinhaltet neben der Unternehmensbewertung noch eine zweite Tabelle für eine Punktebewertung, die der Autor von Beate Sanders* übernommen hat. In dieser Tabelle werden die verschiedenen Faktoren noch bewertet und zudem auch unterschiedlich gewichtet.

Das Ergebnis der Fundamentalanalyse dient dazu, die richtigen Unternehmen auszuwählen. Dieses Ergebnis kombiniert Timo Klein nun noch mit der Technischen Analyse, um einen geeigneten Einstiegszeitpunkt zu finden. Dabei werden verschiedene Trends und die Indikatoren Unterstützung und Widerstand erläutert, die bei dieser Technik von Relevanz sind.

Broker finden, Aktiendepot eröffnen und die Regeln befolgen

Wer sich nun bereits vom Autor überzeugen ließ, in Aktien zu investieren, der erhält nun noch ein paar Überlegungen zur richtigen Brokerauswahl. Auch hier werden noch die wesentlichen Aspekte kurz und bündig erläutert, auf die geachtet werden sollte und es gibt Anregungen, mit welchen Beträgen Investitionen sinnvoll getätigt werden können. Auch welche verschiedenen Orderarten Investoren zur Verfügung stehen wird erläutert und welchen verschiedenen Strategien man beim Investieren folgen kann (Dividendenstrategie, Value-Investing, Trendfolge- bzw. Momentum-Strategie, Growth-Strategie).

Abgeschlossen wird das Buch noch mit den „6 goldenen Regeln im Aktienhandel“ des Autors, die in gewisser Hinsicht über alle Investmentstrategien hinweg Gültigkeit besitzen und von jedem angehenden und fortgeschrittenen Investor beherzigt werden sollten. Dabei spielt unter anderem auch die Börsenpsychologie eine Rolle (z.B. Verlustaversion).

Meine Broker-Empfehlung:

Depot bei Scalable Capital eröffnen:

Werbung

Kritik und Fazit

Zwar spielen Aktieninvestments im deutschsprachigen Raum nach wie vor im Vergleich zu anderen Geldanlagen eine eher untergeordnete Rolle. Was man in letzter Zeit jedoch auf verschiedenen Medien und Social Media Plattformen beobachten kann, ist ein steigendes Interesse an Aktieninvestments. Gerade junge Menschen beginnen, sich mehr und mehr für das Thema zu interessieren. Das ist grundsätzlich auch gut so. Denn wer möglichst früh damit beginnt, sein Geld für sich arbeiten zu lassen, wird am meisten vom Zinseszinseffekt profitieren und sich einen beachtlichen Finanzpolster aufbauen können. Leider lassen sich sehr viele Junginvestoren dazu verleiten, das Spiel des Aktienhandels völlig falsch zu spielen und auf der Suche nach dem schnellen Geld mit Wertpapieren eher zu spekulieren als langfristig zu investieren.

Finanzielle Bildung kann hier Abhilfe schaffen. Was unerfahrene Börseninteressierte benötigen sind gute Einstiegsmöglichkeiten, um sich an das Thema heranzuwagen. Und diesen Zweck erfüllen Bücher, die speziell für Einsteiger geschrieben wurden. Die Anforderung an Bücher dieser Art ist es, die Leserschaft von dort abholen zu können, wo sie gerade stehen. Und das ist möglicherweise auch ganz am Anfang, ohne jegliche Vorkenntnisse.



Meiner Meinung nach ist Endlich Aktien & Börse verstehen von Timo Klein sehr gut dafür geeignet. Mit knapp 150 Seiten Inhalt, einem einfachen und angenehmen Schreibstil und mit einem Fokus auf das Wesentliche, wird sich ein Einsteiger, der das Buch gelesen hat, vermutlich nicht überfordert fühlen und an die nächsten Schritte wagen. Natürlich ist es empfehlenswert, sich darüber hinaus noch weiterzubilden. Aber dies kann und soll ein begleitender Prozess sein. Wichtig ist, zu beginnen und dabei auf unnötige und teure Fehler zu verzichten.

Was man bei vielen Neueinsteigern weiters beobachten kann ist, dass ETFs für sie oftmals nur wenig Anreiz auszuüben scheinen. Investitionen in Einzelaktien von Unternehmen, zu denen man Vertrauen hat, deren Produkte man selbst tagtäglich nutzt oder denen man eine gute Zukunft prophezeit, scheinen auch für Börsenneulinge einen besonderen Reiz zu haben. Diese Gruppe wird mit dem vorliegenden Buch vermutlich einen guten Einstieg finden.

Allerdings finde ich es etwas schade, dass das Thema ETFs in dem Buch etwas zu kurz kommt. Gerade marktbreite ETFs eignen sich hervorragend für Börsenneulinge, um sich erstmals aufs Börsenparkett zu wagen, wenngleich diese gewiss nicht nur Instrumente für Einsteiger sind. Hier wäre etwa eine kurze Anleitung zur richtigen ETF-Auswahl und der Zusammenstellung eines entsprechenden Portfolios wünschenswert gewesen. Vielleicht könnte dies in einer eventuellen neueren Auflage berücksichtigt werden. Dies wäre aus meiner Sicht wünschenswert und soll eine kleine inhaltliche Anregung darstellen.

Insgesamt erhält man mit Endlich Aktien & Börse verstehen ein gutes Einsteigerbuch, welches grundsolides Börsenwissen vermittelt. Wer sich bisher noch nicht an das Thema herangewagt hat und von der Fülle an Finanzbüchern abgeschreckt wird, der kann getrost zu diesem Buch als Einstieg in die Welt der Aktien und Börsen greifen!

HIER GEHTS ZUM BUCH*

Pro & Contra

  • Gelungener, niederschwelliger Einstieg in die Thematik

  • Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Aktienanalyse und Aktienauswahl

  • kostenloses Excel-Tool zur Aktienbewertung

  • ETFs als Möglichkeit für den Börseneinstieg kommen etwas zu kurz

Hat dir die Rezension zu Endlich Aktien & Börse verstehen gefallen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar und folge mir auf Instagram , Facebook oder Pinterest und trag dich gerne für meinen Newsletter ein, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Beitrag auch für andere interessant sein könnte, kannst du ihn gerne auch teilen!

Werbung

Gettex Gewinnspiel

Werbung

Weitere interessante Literatur

Der Aktien- und Börsenführerschein von Beate Sanders

Der Aktien- und Börsenführerschein – Jubiläumsausgabe: Aktien statt Sparbuch – die Lizenz zum Geldanlegen*

Die 10. komplett neu überarbeitete Auflage des Bestsellers der „Börsenoma“ Beate Sanders mit Musterdepots, Selbsttests, über das richtige Portfoliomanagement, Fundamentalanalyse, Chart-Technik und Börsenpsychologie. Hier erhält man konkrete Tipps für den perfekten Start als Aktionär.

Einfach nicht arm sterben von Rene Isau Buchcover

Einfach nicht arm sterben: Sparen und Investieren für Einsteiger*

Einfach nicht arm sterben: Sparen & Investieren für Einsteiger ist ein Finanzratgeber von Rene Isau, der unter dem Pseudonym Kohlekumpel auf Instagram regelmäßig Beiträge zu Finanzthemen veröffentlicht. Das Buch richtet sich vor allem an Neueinsteiger, die ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen möchten und begleitet diese vom Sparen bis zum Investieren an der Börse.

ZUR BUCHREZENSION
Gerd Kommer - Souverän Investieren für Einsteiger Buchcover

Souverän Investieren für Einsteiger: Wie Sie mit ETFs ein Vermögen bilden*

Die Einsteiger-Variante des Klassikers von Gerd Kommer zur passiven Vermögensanlage mit ETFs. Die Geldanlage mit ETFs benötigt relativ wenig Vorkenntnisse und erleichtert den Einstieg in die Welt der Geldanlage mittels Wertpapieren.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Seite spiegeln lediglich meine persönliche Meinung wider. Sie sind weder als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen, noch kann ich für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität garantieren. Beachte bitte, dass Investitionen in entsprechende Anlageprodukte zu hohen Verlusten führen können. Weiteres erfährst du im Disclaimer.

Transparenz: Dieser Artikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Diese sind mit einem (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas über diese Links bestellst oder eröffnest, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen mir, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

Weitere Buchbesprechungen

Von |2021-05-23T18:12:35+02:0011. Februar 2021|Buchempfehlungen, Finanzen & Investieren|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Trag dich für den Finanzbiber-Newsletter ein, um keinen Beitrag zu verpassen!
Nach oben