Kryptowährungen

Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt

★★★★☆

Julian Hosp - Kryptowährungen - Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt

AUTOR

Julian Hosp

KATEGORIE

Kryptowährungen
Geld
Finanzen
Investieren

ZUM BUCH*

ERSCHIENEN

6. Auflage 2021
FinanzBuch Verlag*

Kryptowährungen

Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt

★★★★☆

Julian Hosp - Kryptowährungen - Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt

AUTOR

Julian Hosp

KATEGORIE

Kryptowährungen
Geld
Finanzen
Investieren

ERSCHIENEN

6. Auflage 2021
FinanzBuch Verlag*

ZUM BUCH*

Zusammenfassung

„Investiere nur in etwas, das du auch verstehst“ lautet eine allgemeine Investmentregel. Gerade bei dem Thema Kryptowährungen besteht sehr häufig großes Interesse an entsprechenden Investitionen, sehr oft aber kein ausreichendes Verständnis dafür. Julian Hosp möchte Licht ins Dunkel bringen. Mit seinem Buch Kryptowährungen verfolgt er ein Ziel – die Welt #cryptofit zu machen. Seine ambitionierte Vision: bis zum Jahr 2025 mindestens einer Milliarde Menschen geholfen zu haben, Blockchain, Kryptowährungen und Dezentralisierung zu verstehen. Diese Themen sollen dabei in verständlicher Sprache erklärt werden, sodass sie auch ein 10-Jähriger verstehen würde. Eine Aufgabe, bei der viele Experten aus dem Bereich scheitern würden.

Dabei beginnt das Buch mit einer Geschichte der Entwicklung des Geldes und erläutert die Grundlagen von Blockchain und Kryptowährungen. Weiter geht es mit Begriffen wie Private Keys, Public Adresses, Mining, Wallets, Blockchain-Forks, Blockchain-Angriffe und schließlich mit Bitcoin und Altcoins. Zu guter Letzt wird das Investieren in Kryptowährungen besprochen und ein vorsichtiger Ausblick in die Zukunft gewagt.

Autor

Dr. Julian Hosp, Jahrgang 1986, ist Profisportler, Arzt, Unternehmer, Blockchain-Experte, Speaker und Bestseller-Autor. Als Profi-Kitesurfer zählte er zu den Top-10 der Welt. Er studierte Medizin in Innsbruck, wurde 2015 Mitbegründer eines Fintech-Startups in Singapur und zählt zu den angesehensten Krypto- und Blockchain-Experten der Welt. Julian Hosp lebt mit seiner Familie in Singapur.

Julian Hosp - Kryptowährungen Foto

Inhalt

Kryptowährungen waren der Aufreger der letzten Tage und Wochen (Anm.: die Rezension wurde am 24.5.2021 verfasst). Massive Kursbewegungen und zwar in beide Richtungen, häufig als unmittelbare Reaktion zu kurzen und kryptischen Tweets von Elon Musk. Zunächst gab es einen regelrechten Bullrun zu beispiellosen Allzeithochs. Menschen, die noch nie zuvor andere Investitionen außer Einzahlungen ins Sparbuch, in den Bausparer oder in die Lebensversicherung getätigt haben, bekamen plötzlich FOMO (FOMO = fear of missing out) und kauften Bitcoin und andere Kryptowährungen, als gäbe es kein Morgen mehr. Wer zu spät eingestiegen ist, freut sich nicht so sehr. Denn im Laufe des Monats Mai folgten plötzlich massive Kurseinbrüche und damit verbunden etliche Panikverkäufe von Anlegern, denen schlagartig bewusst wurde, dass Volatilität nicht nur Ausschläge nach oben bedeuten. Die Medien sprachen von einem regelrechten „Blutbad“ im Bereich der Kryptowährungen. Der Mai 2021 wird vielen Neo-Krypto-Investoren wohl noch lange im Gedächtnis bleiben.

Der ideale Zeitpunkt also, um sich dem Thema Kryptowährungen endlich etwas näher zu widmen und ein vernünftiges Buch dazu zu lesen. Ich habe mich dabei für das Buch Kryptowährungen von Julian Hosp entschieden. Er gilt als Experte zu diesem Themenkomplex und wird gerne als solcher immer wieder konsultiert und ist gern gesehener Gast in einschlägigen Podcasts und anderen Sendungen. Wer ihm zuhört, bekommt sofort den Eindruck, dass er weiß, wovon er spricht und in diesem Bereich über einiges an Wissen und Erfahrung verfügt.

Die Komplexität der Inhalte

Wer kein spezielles Interesse an den Themen Kryptowährungen und Blockchain mitbringt und sich gerne an die eingangs erwähnte Investment-Faustregel hält, nur in etwas zu investieren, dass auch gut verstanden wird, lässt Bitcoin und Co gerne mal links liegen. Das Thema erscheint einfach zu komplex, um sich möglichst schnell einarbeiten zu können. Julian Hosp verfolgt mit seinem Buch zwar das Ziel, bis 2025 eine Milliarde Menschen „cryptofit“ zu machen und diese Themen so zu erklären, damit sie auch ein 10-Jähriger gut versteht.

Man merkt, dass der Autor für das Thema brennt und eine große Leidenschaft mitbringt. Dieses Feuer springt beim Lesen auch über und der Schreibstil lädt großteils durch vorsichtige Erklärungen dazu ein, das Buch in schnellem Tempo zu lesen. Doch manchmal kommt es zu großen Sprüngen in den Erklärungen, die mal mehr, mal weniger Vorwissen voraussetzen. Das bremst den Lesefluss etwas, da man manchmal das Gefühl hat, dass der Autor einmal zu blutigen Anfängern, ein anderes Mal zu fortgeschrittenen Bitcoin-Investoren spricht. Ohne ein gewisses Maß an Technikaffinität und Neugierde wird man jedenfalls wohl kaum alle Inhalte des Buchs auf Anhieb gut begreifen können.

Wie man eine gute Währung erkennt

Hosp setzt bei den Basics an und erläutert zunächst das Konzept von Geld und begibt sich auf eine Zeitreise unterschiedlicher Währungen. Diese reichen letztlich von Handelsgütern über Gold und Fiat-Währungen bis hin zu einer digitalen und dezentralen Währung.

In der Diskussion, ob Bitcoin oder eine andere Kryptowährung überhaupt als Währung taugt, stellt sich die Frage, warum Menschen manchen Währungen die Funktion eines guten Wertaufbewahrungsmittels und einer gute Recheneinheit zutrauen und manchen wiederum nicht. Bei Gold ist es eine lange Geschichte, die Vertrauen schafft. Bei Fiat-Währungen besteht Vertrauen zu einer zentralen Institution, die alles regelt.



Dies alles fällt bei einer Kryptowährung weg. Hier wird das Vertrauen, sofern man dieses hat, in die Kryptographie gesetzt, welche die Regeln zur Coin-Erstellung, zu den Kontoständen und den Übertragungsvorgängen völlig dezentral regelt. Hier wird letztlich der wesentliche Vorteil gegenüber traditionellen Währungen gesehen. Statt Vertrauen in eine zentrale Bank, legt man dieses in die Mathematik und die Kryptographie.

„Eine Kryptowährung ist im Prinzip nichts anderes als eine Währung, die durch Kryptographie gesichert und rar gemacht wird. Genau das würde ansonsten eine zentrale Institution machen.“

Julian Hosp zufolge wird es zwar noch dauern, bis mehr und mehr Menschen diesen Vorteil erkennen. Letzten Endes wird diese Erkenntnis seiner Ansicht nach dann aber zum selben Ansturm auf Kryptowährungen führen, als in den 2000er-Jahren das Internet. Je mehr Menschen im Endeffekt Kryptowährungen nutzen, umso stabiler und dezentraler werden diese. Steigt das Vertrauen und die Nutzung, so steigt auch der Wert. Wer die möglichen Vorteile frühzeitig versteht, wird sie für sich unter Umständen also eher nutzen können, als andere.

Bei den vielen tausend Kryptowährungen, die mittlerweile neben Bitcoin existieren, stellt sich allerdings die Frage, woher man nun eine gute bzw. seriöse Kryptowährung erkennt.

Julian Hosp nennt in seinem Buch einige Kriterien dazu, die dabei helfen können, eine seriöse Kryptowährung zu erkennen. Interessanterweise können Fiat-Währungen diese Kriterien nicht erfüllen und würden als Betrug durchfallen. Der Grund, dass sie nicht als solche gelten ist schlicht der, dass man den Herausgebern der Währungen vertraut. Ob dies gut oder schlecht ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden.

Werbung

Werbung

Die sichere Verwahrung von Bitcoin

Wer sich dazu entschlossen hat, Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu kaufen, steht vor der Frage, wie er diese sicher aufbewahren kann. Ein eigenes Kapitel des Buchs beschäftigt sich daher mit Wallets. Coins an sich können nicht gespeichert werden. Sie bleiben immer auf der Blockchain aufgezeichnet und bewegen sich von dort auch nicht weg. Wallets sind nur Anwendungen, die den Zugang zu den Private Keys sichern. Daher lautet die eigentlich wichtigere Frage, wie der Private Key gesichert wird.

Das heißt insofern auch, wer seine Wallet verliert, verliert nicht seine Coins, sondern nur den Zugang diesen. Wenn man eine Wallet verliert (von solchen Fällen hört und liest man ja immer wieder), sind die Coins nicht automatisch weg, solange man den Privat Key noch woanders gespeichert hat.

Hier liegt allerdings sehr oft auch der Hund begraben. Während Hacker-Angriffe auf Exchange-Plattformen immer wieder für medialen Aufruhr sorgen und das Halten von Bitcoin deshalb zu einer latent gefährlichen Angelegenheit erklären, relativiert Julian Hosp die Thematik etwas:

„Statistisch gesehen, sind bisher mehr Private Keys verloren gegangen, als jene bei Exchanges.“

Warum Exchanges jedoch einen so schlechten Ruf haben, was die Sicherheit der Verwahrung von Private Keys angeht, ist im Endeffekt derselbe wie bei Auto- und Flugzeugunfällen. Obwohl Flugzeuge um ein vielfaches sicherer sind, als Autos, erfährt bei einem Flugzeugabsturz die ganze Welt davon, bei Autounfällen hingegen nicht.

Dennoch führt Hosp im Detail aus, welche verschiedenen Aufbewahrungsmöglichkeiten es gibt und welche Vor- und Nachteile die unterschiedlichen Aufbewahrungsarten mit sich bringen.

Werbung

Werbung

Investieren in Kryptowährungen

In Kapitel 10 starten die Erläuterungen zu Bitcoin und den verschiedenen Altcoins. Doch was sind eigentlich Altcoins?

„Altcoins sind historisch als ‚jede andere Kryptowährung außer Bitcoin‘ definiert.“

Erläutert werden neben Bitcoin unter anderem Namecoin, Litecoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Smart Contracts, Ethereum Classic, verschiedene Private Coins wie Monero, Dash und ZCash und weiters noch Banking Coins wie Ripple und dezentrale Konsensus-Lösungen ohne Blockchain wie IOTA und Hashgraph.

Das Investieren in Kryptowährungen beginnt leider erst ab Kapitel 11, also eher erst im hinteren Teil des Buchs. Hier werden wichtige Fragen gestellt, die bei Investitionsentscheidungen helfen sollen. Etwa wie hoch das Risiko-Nutzen-Verhältnis bei Investitionen in Kryptowährungen ist, mit einer entsprechenden mathematischen Formel. Hosp warnt die Leser jedoch eindringlich:

„Mit Kryptowährungen kannst du dein gesamtes Geld verlieren! […] Investiere also NICHT mehr, als du zu verlieren bereit bist.“



Hosp geht außerdem darauf ein, wann der beste Zeitpunkt ist, um in Kryptowährungen zu investieren. Außerdem erläutert er die beste Krypto-Investitionsstrategie aus seiner Sicht, und listet bewährte Erfolgsstrategien auf. Auch auf die Frage, wann man Kryptowährungen verkaufen sollte und wieviel, wird behandelt.

Was mir leider etwas gefehlt hat, ist eine ganzheitliche Betrachtung von Kryptowährungen im Rahmen einer Investmentstrategie bzw. die Einbettung von Kryptowährungen in ein Investmentportfolio, das aus mehreren Assets besteht. Ich hätte mir hier etwa Vorschläge für eine mögliche Asset-Allocation gewünscht. Oder auch die Klärung von Fragen, wie man mit Verlusten und Wertsteigerungen umgeht, ob etwa ein Rebalancing sinnvoll zwischen verschiedenen Coins oder Asset-Klassen sinnvoll ist. Zwar ist das explizite Thema des Buchs Kryptowährungen. Nachdem es jedoch sehr selten vorkommen wird, dass jemand sein ganzes Vermögen auf ein Pferd setzt und nur in Kryptowährungen investiert, wären hier ganzheitliche Überlegungen durchaus wünschenswert gewesen.

Fazit

Alles in allem bietet Kryptowährungen von Julian Hosp einen guten Einstieg in die Welt der Kryptowährungen und ist vor allem für jene empfehlenswert, die ein gewisses Maß an Technikaffinität mitbringen und die Hintergründe dieses Themenkomplexes verstehen wollen. Wem hier die entsprechende Neugierde fehlt, der wird es nicht einfach haben, die Inhalte gut verstehen und verarbeiten zu können.

Wer aber diese Voraussetzung mitbringt, der wird nach dem Lesen des Buchs bestimmt bereits ein gutes Verständnis für die Welt der Kryptowährungen haben und – um es mit den Worten von Julian Hosp zu sagen – cryptofit sein. Allzu detaillierte Investmentstrategien im Bereich der Kryptowährungen darf man sich hingegen nicht erwarten. Es werden zwar Bitcoin und die wichtigsten Altcoins wie Ethereum usw. erläutert. Wie ein Investmentportfolio bzw. eine Asset-Allocation gestaltet werden kann, in der Kryptowährungen eingebettet werden oder wie man das Portfolio pflegt und wartet, kommt meines Erachtens jedoch etwas zu kurz.

In Summe handelt es sich bei Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt um ein fachlich fundiertes Buch von einem anerkannten Experten, weshalb es auch jedenfalls verdient, eine Leseempfehlung zu erhalten!

HIER GEHTS ZUM BUCH*
Das Buch direkt beim FinanzBuch Verlag bestellen*

Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt* gibt es auch als Hörbuch bei Audible. Du kannst Audible hier für 30 Tage lang kostenlos testen*:

Kryptowährungen: Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt* gibt es auch als Hörbuch bei Audible. Du kannst Audible hier für 30 Tage lang kostenlos testen*:

Hat dir die Rezension zu Kryptowährungen: Bitcoin, Blockchain, ICOs & Co. einfach erklärt gefallen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar und folge mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest und trag dich gerne für meinen Newsletter ein, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Beitrag auch für andere interessant sein könnte, kannst du ihn gerne auch teilen!

Weiter Bücher des Autors

Julian Hosp - Blockchain 2.0

Blockchain 2.0: Einfach erklärt – mehr als nur Bitcoin*

Nach seinem Bestseller Kryptowährungen – Bitcoin, Ethereum, Blockchain, ICO‘s & Co. einfach erklärt widmet sich Dr. Julian Hosp nun der Erklärung der Blockchain. Hinter diesem Begriff verbirgt sich weitaus mehr als nur Bitcoin. Julian Hosp erläutert in diesem Buch weitere Anwendungsbereiche der Blockchain, wie Datenschutz, Tokenisierung und Smart Contracts. Hier erfährt man alles zu den Möglichkeiten, Potenzialen, aber auch Gefahren von dezentralen Anwendungen.

Julian Hosp - Grenzenlos erfolgreich

Grenzenlos erfolgreich: Für vollkommene Zufriedenheit, absolutes Glück und ultimativen Erfolg*

Der Arzt, Profi-Sportler, Unternehmer und Krypto-Experte Julian Hosp hat ein 30-Tage-Programm zusammengestellt, das dabei hilft, alte Muster loszulassen und den ersten Schritt zu wagen, um erfolgreich in den Bereichen Beziehung, Gesundheit, Finanzen, Business und Lernen zu werden.

Weiterführende Literatur

Saifedean Ammous - Der Bitcoin Standard

Der Bitcoin Standard: Die dezentrale Alternative zum Zentralbankensystem*

Der Wirtschaftswissenschaftler Saifedean Ammous führt den Leser durch die faszinierende Historie der verschiedenen Formen von Geld. Was hat diesen Technologien ihren monetären Status gegeben, wie haben sie ihn wieder verloren und wie versucht Bitcoin diese wünschenswerten Eigenschaften zu füllen? Der Autor beschreibt in diesem Buch Bitcoin als eine aufstrebende dezentrale, politisch neutrale und freie marktwirtschaftliche Alternative zu nationalen Zentralbanken. Eine Alternative, die möglicherweise gewaltige Auswirkungen auf die Freiheit und den Wohlstand jedes Einzelnen mit sich bringt.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Seite wurden nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, spiegeln jedoch lediglich meine persönliche Meinung wider. Sie sind weder als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen, noch kann ich für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität garantieren. Beachte bitte, dass Investitionen in entsprechende Anlageprodukte zu hohen Verlusten führen können. Weiteres erfährst du im Disclaimer.

Transparenz: Dieser Artikel enthält meine persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Diese sind mit einem (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas über diese Links bestellst oder eröffnest, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen mir, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

Weitere Buchbesprechungen

Von |2021-06-06T09:39:13+02:0028. Mai 2021|Buchempfehlungen, Finanzen & Investieren|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Newsletter

Trag dich für den Finanzbiber-Newsletter ein, um keinen Beitrag zu verpassen!
Nach oben