Strategisch Investieren mit Aktienoptionen

Konservativer Vermögenszuwachs durch Stillhaltergeschäfte

★★★★☆

Peter Putz - Strategisch Investieren mit Aktienoptionen Buchcover

AUTOR

Peter Putz

KATEGORIE

Finanzen & Investieren
Optionshandel

ZUM BUCH*

ERSCHIENEN

6. Auflage 2019
Eigenverlag

Strategisch Investieren mit Aktienoptionen

Konservativer Vermögenszuwachs durch Stillhaltergeschäfte

★★★★☆

Peter Putz - Strategisch Investieren mit Aktienoptionen Buchcover

AUTOR

Peter Putz

KATEGORIE

Finanzen & Investieren
Optionshandel

ERSCHIENEN

6. Auflage 2019
Eigenverlag

ZUM BUCH*

Zusammenfassung

Inflation, Zinsanhebungen, Regression zur Mitte – vielen Anlegern dämmert, dass die Börsenparty der letzten Jahre für längere Zeit vorbei sein könnte. Deshalb wird nach Alternativen gesucht. Der Handel mit Aktienoptionen wird unter Privatanlegern dabei zusehends beliebter. Auch überwiegend passiv orientierte Anleger interessieren sich vermehrt für den Optionshandel. Dabei ist der Optionshandel vor allem eines nicht – passiv. Stattdessen handelt sich um eine aktive Anlagestrategie, die sich allerdings fundamental vom aktiven Trading mit Aktien unterscheidet.

Zu diesem komplex anmutenden Thema gibt es wohl kaum ein Buch, das im deutschsprachigen Raum häufiger empfohlen wird, als Strategisch Investieren mit Aktienoptionen von Peter Putz. Es richtet sich vor allem an Neueinsteiger und ist gut geeignet, um sich in einem ersten Schritt über das Thema Optionshandel und Stillhaltergeschäfte zu informieren. Dabei gibt Putz einen Überblick über die Grundlagen und erläutert die vielfältigen Möglichkeiten und Facetten des Optionshandels, wenngleich der inhaltliche Schwerpunkte auf gedeckte Short-Puts liegt.

Autor

Dr. Peter Putz, geboren im Jahr 1958, studierte in Wien und in den USA. Jahrzehntelang war er in mehreren Ländern an der Börse aktiv. Seit über 15 Jahren handelt er regelmäßig mit Optionen und spezialisierte sich dabei auf Stillhaltergeschäfte.

CapTrader Konto weltweit guenstige Gebuehren

Werbung

Inhalt

Was ist ein Stillhaltergeschäft?

Die in dem Buch beschriebene Stillhalter-Grundstrategie besteht im Wesentlichen aus dem regelmäßigen Schreiben von Short-Puts, ohne sich den Risiken aus dem Besitz von Aktien auszusetzen. Als Stillhalter hält man also einen reinen Barbestand im Depot, eröffnet Short-Put Positionen und nimmt dafür Prämien ein. Verfallen die Optionen am Ende der Laufzeit, wurde eine Rendite durch die Prämieneinnahmen generiert. Man hat also Geld durch das „Stillhalten“ verdient, ohne tatsächlich Aktien zu halten.

Stillhalten ist jedoch nicht gleichzusetzen mit Wegsehen. Auch wenn man als Stillhalter in der Regel – je nach Umfang und Komplexität des Depots – nicht allzu häufig aktiv werden muss, müssen die Geschäfte dennoch laufend beobachtet werden. Nach der Strategie von Peter Putz am besten täglich. Wer dies nicht möchte, kann jedoch auf bestimmte Risikomanagementstrategien zurückgreifen, die in der Regel aber Rendite kosten, wie dies beim Hedging nun mal üblich ist.

So lässt sich je nach persönlicher Risikobereitschaft und nach Bereitschaft, Aufwand für die Optionsgeschäfte zu betreiben, Rendite und Risiko in hohem Maße selbst steuern. Das ist letztlich auch der Grund, warum der Handel mit Aktienoptionen für viele zunehmend attraktiver wird. Jährliche Renditen von 15 % und mehr seien dabei durchaus realistisch, und das bei beschränktem und sicher handhabbarem Risiko.

Im deutschsprachigen Raum wissen bisher allerdings nur wenige Privatanleger, dass auch ihnen diese Anlageform offensteht. Peter Putz hatte bereits 2003 das Manuskript zu Strategisch Investieren mit Aktienoptionen fertiggestellt. Im Vorwort erläutert er jedoch, dass er mit sich selbst lange gehadert habe, ob er diesen „Geheimtipp“ tatsächlich preisgeben soll. Bei dem Wort „Geheimtipp“ schrillen bei vielen Anlegern die Alarmglocken. Versierte Anleger wissen nämlich vor allem eines – umsonst gibt es nichts.

Die Grundlagen des Optionshandels verstehen

Um sich auf das Thema Optionshandel einlassen zu können, müssen zunächst einige Grundlagen verstanden werden. Dies ist ein wesentlicher Grund dafür, dass das Buch gerne vor allem für Einsteiger empfohlen wird. Es geht dabei um Fragen wie:

  • Was ist eine Option?
  • Was ist eine Verkaufsoption (Put), was eine Kaufoption (Call)?
  • Welche Seiten gibt es im Optionskontrakt (Käufer vs. Stillhalter)?
  • Was ist der innere Wert einer Option, was der Zeitwert?
  • Welche Faktoren beeinflussen den Optionspreis?
  • Was sind die „Griechen“?
  • Was ist der Unterschied zwischen historischer und impliziter Volatilität?



All diese Fragen werden im ersten Grundlagenkapitel verständlich erläutert. Des weiteren werden die elementaren Strategien im Optionshandel beschrieben:

  • Long oder Short im Basiswert gehen, was bedeutet das?
  • Was ist ein Long Call, was ein Long Put?
  • Was ist ein Short Call, was ein Short Put?
  • Welche kombinierten Strategien gibt es (Buy-Write, Bull Put Spread, Short Strangle, Condor…)?
  • Was ist der Unterschied zwischen Optionen und Optionsscheinen?
  • Worin beseht der Unterschied zu Futures?

Zu den elementaren Strategien wird eher nur ein kurzer Abriss gegeben. Der Fokus des Buchs liegt nämlich ganz klar auf Stillhaltergeschäften durch das Schreiben von Short-Puts. Wer sich für andere Strategien in der praktischen Umsetzung oder für bestimmte Kombinationsstrategien interessiert, wird sein Wissen mit weiterführender Literatur vertiefen müssen.

Stillhalterstrategien als Methode der Wahl

Auch wenn Stillhalterstrategien weit mehr umfassen können, als nur gedeckte Short Puts, konzentriert sich Putz ganz klar auf diese Form des Stillhaltergeschäfts. Dabei geht er auf die Vorteile wie überdurchschnittlich hohe Renditen ein und unter welchen Voraussetzungen diese zum Tragen kommen.

Die Risiken werden dabei zwar nicht außer Acht gelassen, der Risikokomponenten wird aber meines Erachtens nach etwas zu wenig Platz eingeräumt. Was etwa im Falle eines Crashs tatsächlich zu tun ist, um das Depot und die geschriebenen Kontrakte zu retten, kommt deutlich zu kurz. Es werden zwar einige Risikomanagementstrategien besprochen, das Resumée lautet jedoch letztlich, der täglichen Beobachtung von Marktbewegungen und des Depots den Vorzug gegenüber Hedging-Strategien zu geben.

Werbung

Werbung

Gedeckte Short Puts im Detail

Die Cash-gedeckten Short Puts werden besonders ausführlich behandelt. Detailliert wird der Einstieg in einen Kontrakt erläutert, und die zentralen Fragen geklärt, wie die Laufzeit gewählt werden sollte, wie man geeignete Basiswerte findet, wie man die Aktien analysiert, welche Indikatoren dabei Anwendung finden können, wie der Basispreis gewählt werden sollte, wie man einen guten Einstiegszeitpunkt findet und wie man bei Bedarf den Auftrag auch limitieren kann.

Hat man erst einmal einen Kontrakt geschrieben, gilt es, die Position laufend zu beobachten. In weiterer Folge kommt es am Ende der Laufzeit idealerweise zum Verfall (die Option verfällt und die Prämie verbleibt als Gewinn) oder zur Ausübung (die Aktien werden angedient bzw. ins Depot eingebucht). Letzteres kann jedoch durch vorzeitiges Glattstellen der Option verhindert werden, indem man die Option zurückkauft. Hier kommt gegebenenfalls auch die Technik des Rollens zum Einsatz, die in dem Buch leider nicht besonders ausführlich beschrieben wird. Auch hier sollte weiterführende Literatur studiert werden.

Für gedeckte Short Calls gibt es zwar auch ein eigenes Kapitel, diese werden jedoch vergleichsweise kurz angeschnitten. Für jene, die sich besonders für diese Strategie bzw. für die häufig angewendete Wheel-Strategie interessieren, könnte das ein weiterer Kritikpunkt an dem Buch sein.

Tools für den Optionshandel

Man findet in dem Buch weiters ein paar hilfreiche Tools bzw. zumindest entsprechende Verweise dazu. So findet man unter anderem auch ein Trading-Logbuch, mit dem man den Überblick über die offenen und abgeschlossenen Optionstrades und über den Cashbestand bzw. die Marginauslastung des Kontos wahren kann. Dieses Logbuch muss man sich jedoch selbst in einem entsprechenden Kalkulationsprogramm nachbauen. Hier wäre es nett gewesen, eine entsprechende Datei den Lesern per Download zur Verfügung zu stellen. Das Logbuch ist allerdings sehr detailliert gestaltet. Vor allem für Neueinsteiger könnte es möglicherweise zu umfassend und auch zu komplex sein.



Weiters findet man einige Hinweise zu Analysetools. Wie genau man diese anwenden soll hingegen nicht. Weiteres Literaturstudium ist vonnöten. Das Buch beinhaltet auch ein Literaturverzeichnis, wobei der Autor die jeweiligen Bücher in dem Verzeichnis auch kommentiert und beurteilt. Leider werden die meisten weiterführenden Bücher eher negativ beurteilt und jene, die positiv bewertet werden, sind entweder schon relativ alt, teilweise nicht mehr verfügbar und/oder nur in englischer Sprache, sodass es letztlich ziemlich unklar bleibt, in welche Bücher man sich denn im Anschluss weiter vertiefen sollte.

Zumindest wird klar, auf welche weiteren Themen man sich fokussieren und das Wissen erweitern sollte, um eine erfolgreiche Strategie zu etablieren. Weiters dämmert es nach dem Lesen des Buchs, dass es sich beim Optionshandel um eine Anlagestrategie handelt, die recht umfangreiches Wissen erfordert. Ein paar weiterführende Buchtipps finden sich wie immer am Ende dieser Rezension!

Fazit

Strategisch Investieren mit Aktienoptionen von Peter Putz ist kein Buch, das den Optionshandel in all seinem Umfang abbildent. Es ist jedoch ein sehr gutes Buch für den Einstieg in diesen und wird daher völlig zurecht immer wieder als besonders lesenswerte Lektüre empfohlen. Deutschsprachige Literatur zum Thema findet man bislang ohnehin noch relativ selten, qualitativ hochwertige noch deutlich seltener.

Wer zumindest ein gewisses Grundverständnis für Aktien und Börsengeschäfte mitbringt, kann mit dem Buch quasi bei Null in das Thema einsteigen und wird nach dem Lesen gut gerüstet und motiviert sein, weitere Schritte in Richtung praktische Umsetzung zu machen. Ob man sich nach dem Lesen des Buchs direkt in die Praxis wagen sollte, ist jedoch fraglich. Stattdessen sollte darauf bedacht sein, sich Wissen aus weiterführender Literatur anzueignen, zunächst mit einem Demokonto zu üben und vielleicht sogar in Erwägung ziehen, sich mit einem versierten Coach oder Berater an die Praxis zu wagen.

Summa summarum ist Strategisch Investieren mit Aktienoptionen jedenfalls eine Leseempfehlung!

HIER GEHTS ZUM BUCH*

Hat dir die Rezension zu Strategisch Investieren mit Aktienoptionen gefallen? Hinterlasse mir gerne einen Kommentar und folge mir auf Instagram, Facebook oder Pinterest und trag dich gerne für meinen Newsletter ein, um keinen Beitrag mehr zu verpassen. Wenn du der Meinung bist, dass dieser Beitrag auch für andere interessant sein könnte, dann teile ihn gerne!

Weiterführende Literatur

Eric Ludwig - Optionen unschlagbar handeln Buchcover

Optionen unschlagbar handeln: Bringen Sie Ihre Einnahmen ins Rollen*

Sicherer als Aktien, lukrativer als klassische Cash Secured Puts, effizienter als Covered Calls, besser als die Wheel-Strategie. Das sind die Ansprüche, die Eric Ludwig an seine Erfolgsstrategie stellt, die er in seinem Buch Optionen unschlagbar handeln vorstellt.

Jahrelang hat der Autor seine persönliche Optionsstrategie perfektioniert. Die klassischen bekannten Optionsstrategien sind für ihn zwar gut, aber nicht gut genug. So erweitert er sie um eine weitere Dimension, nämlich um das systematische Rollen. Hier geht es direkt in die praktische Umsetzung, als Trefferquote werden 95 % angepeilt!

Eric Ludwig - Hedging mit Optionen Buchcover

Hedging mit Optionen: Crashsicher handeln*

In seinem neuesten Buch Hedging mit Optionen erläutert Eric Ludwig wann und mit welchen Techniken man sein Depot absichern und dennoch von steigenden Märkten profitieren kann.

Howard Marks - Marktzyklen meistern Buchcover

Marktzyklen meistern: So geht perfektes Timing für Anleger*

Marktzyklen meistern von Howard Marks beschäftigt sich nicht nur mit dem Konjunkturzyklus, sondern auch mit Kreditzyklen, Immobilienzyklen, Gewinnzyklen, Erfolgszyklen und allgemein darum, welche Auswirkungen diese Zyklen auf die Psychologie der Anleger und deren Einstellung zu Risiken haben.

Das Ziel von Howard Marks ist es, das allgemeine Wesen von Zyklen zu erläutern, wie man diese erkennen kann und welche Schlussfolgerungen man daraus ziehen sollte, um sich als Anleger optimal im Markt zu positionieren und sich einen Renditevorsprung zu sichern.

ZUR BUCHREZENSION
Alexander Elder - Alles, was Sie über Trading wissen müssen Buchcover

Alles, was Sie über Trading wissen müssen: So bekommen Sie die Märkte in den Griff*

Dr. Alexander Elder ist Psychiater. Anhand der menschlichen Psyche als wesentlicher Einflussfaktor von Marktbewegungen verhilft er seinen Lesern zu einem besseren Verständnis der Geschehnisse auf dem Märkten, um als Trader davon zu profitieren.

John J. Murphy - Technische Analyse der Finanzmärkte Buchcover

Technische Analyse der Finanzmärkte*

Eines der umfassendsten Bücher für Privatanleger zum Thema Technische Analyse. John J. Murphy bietet in seinem Buch eine Fülle an Informationen zu Charttechniken und Analysemethoden und bezieht dabei sowohl die Börsenpsychologie, als auch das Risikomanagement mit ein.

Haftungsausschluss: Die Informationen auf dieser Seite spiegeln lediglich meine persönliche Meinung wider. Sie sind weder als Anlageberatung oder Empfehlung zu verstehen, noch kann ich für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität garantieren. Beachte bitte, dass Investitionen in entsprechende Anlageprodukte zu hohen Verlusten führen können. Weiteres erfährst du im Disclaimer.

Transparenz: Dieser Artikel enthält meine persönliche Empfehlung in Form von Affiliate-Links. Diese sind mit einem (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas über diese Links bestellst oder eröffnest, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen mir, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür bin ich dir sehr dankbar.

Weitere Buchbesprechungen

Der einfache Weg zum Reichtum

13. August 2021|Kategorien: Buchempfehlungen, Erfolg & Karriere, Finanzen & Investieren|Schlagwörter: , , , , , , , , , |

★★★★☆ - "Der einfache Weg zum Reichtum" ist die deutsche Ausgabe von J. L. Collins Buch "The Simple Path to Wealth". „The Godfather...

Von |2022-02-17T17:20:43+02:0017. Februar 2022|Buchempfehlungen, Finanzen & Investieren|0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Titel

Newsletter

Trag dich für den Finanzbiber-Newsletter ein, um keinen Beitrag zu verpassen!
Nach oben